Unterwegs mit BILLY: ÖPNV und das E-Mobil

Ein Regal für die Lieblingsbücher, ein Sessel zum Reinlümmeln und natürlich das Paket Teelichter – für ein gemütliches Zuhause einkaufen kann ganz sicher Spaß machen. Aber wie bekommt man die neuen Schmuckstücke jetzt in die eigenen vier Wände? Seit Ende 2013 gibt es eine Lösung für ÖPNV-NutzerInnen: das E-Mobil „schlaue(r) Kombi“.

Ein erfolgreiches Pilotprojekt

Angefangen hat das Ganze als eine Kooperation von VAG, badenova und IKEA, welche zwei Jahre lang drei elektrisch betriebene Kleintransporter bei der Freiburger IKEA-Niederlassung zur Verfügung stellten. IKEA-Kunden und -Kundinnen, die einen gültigen RVF-Fahrschein vorlegen können, nutzen das E-Mobil, einen Renault Kangoo Z.E. mit einem Kofferraumvolumen von 4.000 Liter, für zwei Stunden kostenlos für den Heimtransport. In den ersten zwei Jahren wurde dieses Angebot 1.772 Mal wahrgenommen – über 99 Prozent der NutzerInnen empfehlen es weiter. Aufgrund der positiven Rückmeldungen setzt FREI.MOBIL by VAG gemeinsam mit IKEA das Angebot seit März 2016 fort. Warum FREI.MOBIL? Die Dachmarke für den Umweltverbund in Freiburg kombiniert Bahn, Bus, Rad, Carsharing und Taxi im gesamten Freiburger Stadtgebiet zu einem Mobilitätsangebot. Elektromobilität und der Sharing-Gedanke spielen dabei wichtige Rollen.

Nachweisbare Umweltfreundlichkeit

Das Projekt wurde zeitweise wissenschaftlich begleitet. Mehrere Wochen lang hat es an der Fuhrparkanalyse im Rahmen des Forschungsprojekts REM2030 teilgenommen, die durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI durchgeführt wurde. Das Fahrverhalten der Kunden wurde mithilfe von GPS-Datenloggern aufgezeichnet und ausgewertet. Dabei wurden die Daten der Elektrofahrzeuge mit vergleichbaren Wagen mit Benzin- oder Dieselmotor verglichen.

Die Datenlogger waren insgesamt fünfeinhalb Wochen eingebaut. In dieser Zeit legten die drei Fahrzeuge insgesamt einen Weg von 2.251,4 km zurück. Die Untersuchung konnte belegen, dass auf die gesamte Fahrleistung während den zwei Jahren Projektlaufzeit hochgerechnet, eine CO2-Einsparung in Höhe von 4,2 Tonnen erreicht wurde.

Was benötigt man zur Nutzung des Angebots?

Der nächste Einkauf ist bereits geplant und Sie möchten das E-Mobil direkt ausprobieren? Kein Problem, wenn Sie folgendes mitbringen:

  • gültigen Führerschein (vorzulegen am IKEA-Transportschalter)
  • aktuellen Fahrschein des RVF (RegioKarte, Semesterticket, Einzelfahrschein, tagesaktuell entwertete Mehrfahrtenkarte)
  • tagesaktuellen Einkaufsbeleg von IKEA Freiburg über einen Einkauf, dessen Volumen schwierig bzw. nicht mit dem ÖPNV zu transportieren ist

Alle aktuellen Infos zur Nutzung gibt’s auch auf der Seite von FREI.MOBIL by VAG.

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

VAG Blog