9 Life Hacks für Mobilität in Freiburg

Du lebst in Freiburg? Dann bist du heute statistisch gesehen schon 1,3-mal Fahrrad gefahren. Aber keine Sorge: Wir wollen nicht die üblichen Klischees über rasende Radler in der Öko-Hauptstadt verbreiten. Denn wenn man es genau betrachtet, bist du heute auch schon 0,97-mal Bus oder Bahn gefahren. Natürlich sind Freiburger vielseitiger unterwegs als nur mit dem Rad! Sicher weißt du schon viel darüber, wie man in Freiburg einfach, günstig und flexibel von A nach B kommt.
Damit es noch einfacher wird, haben wir hier einige Tipps für mehr Mobilität zusammengestellt.

1 GÜNSTIG HEIMFAHREN NACH DEM KONZERT ODER THEATER

Über das Modell „Mama-Taxi“ wird ja gern gelästert. Aber eines muss man ihm lassen: Es ist echt praktisch, wenn einen jemand mitten in der Nacht von einem Konzert abholt. Aber irgendwann ab 30 Jahren hört der Spaß auf. Dann springt das KombiTicket des RVF in die Bresche: Mit einer Eintrittskarte für viele Kultur- und Sportveranstaltungen ist die Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn kostenlos. Auch das TheaterShuttle der VAG bringt Sie nach einer Vorstellung im Stadttheater für 4,50 Euro heim.

2 SO SIND FAMILIEN UND KINDER SICHER UNTERWEGS

Ab etwa einem Jahr sind die Kleinen fit für den Fahrradanhänger. Aber dran denken: Im Gegensatz zu den erwachsenen Radlern bewegen sie sich kaum. Sie brauchen im Anhänger wärmere Kleidung als Erwachsene. Mit Bus und Bahn in Freiburg unterwegs? Das ist doch kinderleicht. Mit Sicherheitstrainings, Stadtrallyes und dem Kinderfahrplan online zeigt die VAG ihren jüngsten Fahrgästen, wie sie sicher und einfach in der Stadt unterwegs sein können.

3 GEPÄCK OHNE EIGENES AUTO TRANSPORTIEREN

Ein Ausflug an den See mit dem Rad … und mit Grillzeug, Klappstühlen und zwei Kästen Bier? Das geht, und zwar kostenlos – mit dem LastenVelo Freiburg. Einfach beim Anbieter registrieren, Chipkarte erhalten, online das nächstgelegene Lastenrad reservieren und bis zu 72 Stunden fahren. Den großen Möbeleinkauf bei IKEA Freiburg kann mit dem Schlauen Kombi nach Hause transportiert werden, kostenlos und emissionsfrei. Frag einfach rechtzeitig beim Transportschalter nach.

4 SPAREN MIT FREI.MOBIL

Viele Freiburgerinnen und Freiburger kombinieren verschiedene umweltfreundliche Verkehrsarten flexibel miteinander. FREI.MOBIL by VAG fördert diese „multimodale Mobilität“ – mit Rabatten und Gutscheinen bei verschiedenen Freiburger Mobilitätsanbietern. Die Mitgliedschaft bei FREI.MOBIL ist kostenlos. Einzige Voraussetzung: Du besitzt bereits ein SemesterTicket, die RegioKarte Abo/Job/Jahr oder das JobTicket BW.

Freiburger Verkehrs AG: 2 Gutscheine für eine Erlebniswagenfahrt deiner Wahl
Fahrradboxen: 12 Monate zahlen, 14 Monate mieten
Fahrradparkhaus: Mit der Jahreskarte 12 Monate parken, 11 Monate bezahlen
FREIBURGbikes: 10 % Rabatt beim Fahrradverleih
Grüne Flotte: 10 % auf den Zeit- und Kilometerpreis
Stadtmobil Südbaden: 10 % auf den Zeit- und Kilometerpreis
my-e-car: 10 % auf den Zeit- und Kilometerpreis
Fahrradtaxi: 1 Euro Rabatt je Taxifahrt
Schauinslandbahn: Berg- und Talfahrt für 8 Euro statt 12,50 Euro /
Einfache Fahrt für 6 Euro statt 9 Euro

5 DAS RAD IN DEN LIFESTYLE INTEGRIEREN

Nine Million Bicycles, Mein Fahrrad, Im Stau sind alle Menschen gleich… Wenn Sie in der Spotify-Suche „Fahrrad …“ eingeben (auf genaue Zeichenfolge achten!), erscheint als Top-Ergebnis die Playlist des Freiburger Greenpeace-Mitglieds und Critical-Mass-Radlers Andreas Zwerger mit 37 Titeln. Aber Achtung: lieber nicht auf dem Fahrrad hören. Mit Kopfhörern Fahrrad zu fahren ist gefährlich, weil Sie den Verkehr nicht hören.

6 DAS PENDLER-FAHRRAD TAGSÜBER SICHER PARKEN

Pendeln Sie wie viele Freiburger mit dem Rad zum Bahnhof – und dann mit dem Zug weiter zur Arbeit? Dann legen Sie sicher Wert auf Schutz vor Wind, Wetter und Diebstählen. Im Fahrradparkhaus in der Radstation am Hauptbahnhof parkt Ihr Rad für 1 Euro pro Tag. Zudem stehen an 7 Standorten abschließbare FREI.MOBIL-Mietfahrradboxen. Hier kann man z. B. auch Regenkleidung oder den Fahrradhelm einschließen. Tipp: FREI.MOBIL-Mitglieder bekommen Rabatt beim Fahrradparken!

7 DEN FREIBURG-HORIZONT ERWEITERN

Sie lieben Freiburg, sind gefühlt schon in 1.000 Bächle getreten – und dann fragt ein Tourist, wo der Rosskopf liegt. Keine Ahnung? Das ist peinlich. Aber vermeidbar! Zum Beispiel, indem Sie an einem freien Tag mit der Schauinslandbahn nach oben fahren. Dort hat man nicht nur wunderbaren Blick zum Beispiel auf den Rosskopf, sondern kriegt auch einen herrlich freien Kopf.

8 FÜR JEDEN ZWECK DEN PASSENDEN WAGEN HABEN

Sie haben Ihren Führerschein nur für den Fall der Fälle … das neue Sofa nach Hause transportieren, das Date mit einem flotten Elektro-Auto beeindrucken, die Kollegen mit einem 9-Sitzer zum Auswärtsspiel des SC Freiburg fahren? Den passenden Wagen für jedes Szenario bieten Ihnen die Freiburger Carsharing-Anbieter Grüne Flotte, my-e-car und Stadtmobil Südbaden.

9 SO SIND SCHULKINDER IM LAUFBUS UNTERWEGS

Früher liefen Kinder meist zu Fuß zur Schule, heute ist das für viele Eltern wegen des hohen Verkehrsaufkommens nicht mehr so einfach denkbar. Damit Kinder trotzdem in Bewegung kommen, stellt der alternative Verkehrsclub (VCD) das Material für „Laufbusse“ zur Verfügung: Der Schulbus auf Füßen ist eine lustige, gesunde und sichere Art, zur Schule zu kommen. Eltern sparen durch wechselnde Begleitung Zeit.

Mehr Info und Tipps unter: www.rvf.de (Tipp 1), www.vag-freiburg.de (Tipp 1), www.freimobil.com (Tipp 4, 6), www.schauinslandbahn.de (Tipp 7), www.lastenvelofreiburg.de (Tipp 3), www.spotify.com (Tipp 5), www.stadtmobil-suedbaden.de, www.m-e-car.de, www.gruene-flotte-carsharing.de (Tipp 8), www.vcd.org/vcd_laufbus.html (Tipp 9)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*