Freiburg im Sommer entdecken – Linie 3

Seit April 2006 fährt die Stadtbahn Linie 3 von der Innsbrucker Straße durch die Merzhauser Straße zur Johanneskirche, dann durch die Innenstadt und den Stühlinger nach Weingarten und auf die Haid.

Hier lohnt es sich besonders auszusteigen:

Innsbrucker Straße

Die Endhaltestelle der Linie 3 in der Vauban bietet mit der Linie 11 Anschluss nach St. Georgen. Begehen Sie hier doch zum Beispiel mal den Wein- und Geschichtslehrpfad. Er beginnt am Winzerhaus Sankt Georg, Wendlinger Str. 23, und führt ca. 4 Kilometer durch die Natur. Der Höhenunterschied beträgt 150 m und so ist der Weg bequem zu laufen. Insgesamt benötigt man dafür ca. zwei bis zweieinhalb Stunden.

Paula-Modersohn-Platz

Der Eingang zum Vauban, durch das die Stadtbahn komplett auf grünem Rasengleis fährt. Im Quartier gibt es viele Spielplätze sowie am Dorfbach den Kinderabenteuerhof.

Dorfbach

Der Dorfbach.

Schau doch mal!

Kennen Sie die Ohr-Muschel von Anne Peschlow? Sie ist in der Vauban in der Grünspange 5 zu finden. Die fünf Grünflächen im Stadtviertel sorgen für eine gute Durchlüftung und sehen dazu auch noch hübsch aus.

muschel

Das Kunstwerk Ohr-Muschel finden Sie ebenfalls in der Vauban.

Weddigenstraße

Die Haltestelle liegt am Fuße der Reben des Schlierbergs und auch zum Lorettoberg sind es von hier nur ein paar Schritte. Wer den Berg erklimmt, kann im Schloß-Café die schöne Aussicht genießen. An der höchsten Stelle des Berges finden Sie den Hildaturm aus dem Jahr 1886, der 20 Meter hoch ist.

Hauptbahnhof

Er ist nicht nur der wichtigste Umsteigeknoten im Freiburger Liniennetz – von hier lassen sich auch zu Fuß schöne Freiburger Ecken erlaufen: der Abenteuerspielplatz Rumpelhausen in der Klarastraße hat viel zu bieten: Schöne alte Bäume mit Baumhäusern, Hütten, Schaukeln, Klettermöglichkeiten, Toilette und großem Tisch mit Bänken im Schatten, großer Sandkasten mit allen Sandelsachen und Bobbycar, Tretroller, Dreiräder etc. Bei Regen ist dort ein schönes Spielhaus.

StuehlingerAbenteuerspRumpelhausen

Ein wahres Abenteuer: ein Besuch auf dem Abenteuerspielplatz Rumpelhausen.

Wer am Hauptbahnhof ankommt, hat die Wiwili-Brücke – im Volksmund einfach Blaue Brücke genannt – schnell im Blick. Auf der Route aus der Stadt führt der Weg über sie nach Westen. Übrigens: Früher fuhr sogar die Stadtbahn über die blaue Brücke. Die alte Linie 5 nach Haslach war hier unterwegs.

blauebrücke

Die blaue Brücke ist nicht nur eine praktische Verbindung zwischen Innenstadt und Stühlinger, sondern auch beliebter Aussichtspunkt.

Rohrgraben

Zum Spielen, Skaten, Baden oder im Grünen sitzen, die Dietenbachanlage ist beliebter Treffpunkt an Sommertagen. Fußball auf dem Rasen oder Klettern in den Bäumen, was anderswo verboten ist, das ist hier erwünscht. Der Dietenbachpark ist ein Erholungsgelände für Kinder und Jugendliche, das jede Menge Möglichkeiten bietet. Es gibt eine BMX-Bahn, eine Halfpipe und verschiedene andere Sportanlagen, und nicht zu vergessen, einen Kinderspielplatz. Gleich nebenan befindet sich der Dietenbachsee, der aufgrund der geringen Wassertiefe in Ufernähe ideal für Kinder ist.

 

Besuchen Sie Freiburg auch mit der VAG Sommerlinie: Mitmachen, Freiburg neu entdecken und tolle Preise gewinnen. Alle Infos dazu: hier.

Übrigens: Viele Ausflugstipps für Kinder und Jugendliche in Freiburg und die passende Fahrplanauskunft finden Sie unter www.kinderfahrplan.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.