Praktikantin Janine Joas

Praktikum bei der VAG? Hereinspaziert!

Büro- und Personalangelegenheiten haben sie schon immer interessiert, und so beschloss Janine Joas, sich bei der VAG einfach mal nach einem Praktikum zu erkundigen.
Gefragt, getan: Nach erfolgreich absolviertem Studium ging es für die 23-Jährige für sieben Monate ins Herz der VAG – in die Personalverwaltung.

Was haben Sie in den letzten Tagen denn so gemacht?

Janine Joas: Diese Woche haben die neuen Azubis angefangen und wir hatten für sie eine Willkommenswoche vorbereitet. Ich war bei der Vorbereitung dabei und habe jetzt auch bei der Durchführung geholfen. Wir waren viel unterwegs. Das war spannend und anstrengend zugleich.

Das war aber nicht das Normalprogramm der sieben Monate, oder?

Janine Joas: Nein. Ich war als Praktikantin bei der Unternehmensbereichsleiterin Personal und Verwaltung, habe aber auch für die Fachbereiche Personalentwicklung und -wirtschaft gearbeitet. Für meine Chefin habe ich z. B. Protokolle für verschiedene Sitzungen geschrieben und Präsentationen, Formulare und Schaubilder erstellt. Derzeit arbeiten wir an einer neuen Betriebsvereinbarung. In der Personalentwicklung habe ich viel im Recruiting neuer Azubis und Praktikant*innen, aber auch im Auszubildendenmarketing geholfen. Die Teilnahme der VAG an einer Berufsmesse war ein Teil davon. Eins meiner größten Projekte war das Erarbeiten eines „Baukastensystems“ zur einfachen Erstellung von Ausbildungszeugnissen. In der Personalwirtschaft habe ich Auswertungen gemacht, Formulare erstellt und durfte in die Zeiterfassung reinschnuppern. Dazu gehörte auch das Buchen von Krankheits- und Urlaubstagen. Insgesamt waren die Aufgaben sehr vielfältig und umfassend, das machte es sehr spannend.

Janine Joas in der Personalverwaltung

Ist es ein freiwilliges Praktikum, das Sie absolviert haben?

Janine Joas: Ja. Ich habe einen Bachelor in International Business abgeschlossen und wollte danach ein relativ langes freiwilliges Praktikum machen, um möglichst tiefe Einblicke zu bekommen – und weil man anders als bei einem Kurzpraktikum sehr viel selbstständig machen kann. Das Praktikum hat mir tatsächlich einen großflächigen und tiefen Einblick in die Personalarbeit gegeben. Von Anfang an habe ich gelernt, dass man Prioritäten setzen muss, um alles rechtzeitig erledigt zu bekommen. Langweilig war es nie!

Wie war der Start – sind Sie gut in die Arbeit hineingekommen?

Janine Joas: Das ging erstaunlich schnell, ja. Ich dachte erst, ich fange an, indem ich jemandem über die Schulter schaue. Aber das war gar nicht der Fall. Direkt in Woche 1 bin ich mit Auf-gaben gestartet, die ich selbst bearbeiten konnte. Natürlich hatte ich immer Ansprechpartner – gerade für interne Dinge, mit denen ich mich noch nicht auskannte – aber gleichzeitig hatte ich ab Tag 1 meine eigenen Aufgaben. Das fand ich wirklich toll!

Wie haben Sie die Atmosphäre bei der VAG wahrgenommen?

Das Betriebsklima ist sehr gut. Alle sind sehr freundlich, offen und sympathisch. Obwohl es insgesamt 870 Mitarbeitende sind, pflegen alle ein familiäres Verhältnis. Man fühlt sich sehr schnell sehr wohl.

Janine Joas wird zum 1. Oktober 2019 als Personalreferentin fest übernommen. Ein duales Masterstudium mit Unterstützung der VAG ist vereinbart.

Dieses Interview führte Annette Christine Hoch. Ihr findet es auch in den aktuellen Facetten, Ausgabe Nr. 4, 2019

 

Praktikum bei der VAG? Hereinspaziert! 🙂

Wochenpraktika für Schüler*innen werden in der Regel als BORS- oder BOGY-Praktikum vor allem in den technischen Berufen angeboten, aber auch in den Fachbereichen rund um den Fahrbetrieb, in der IT, der Verwaltung oder anderen Bereichen.

Studentische Praktika mit einer Dauer von drei bis sechs Monaten werden in allen Bereichen der VAG angeboten. Von Mobilitätsmanagement über die Schauinslandbahn bis zum Vorstandsbereich ist alles möglich. Die Stellen sind honoriert und werden ausgeschrieben (Initiativbewerbungen möglich).

Praktikumsstellen für Umschüler*innen bieten die Möglichkeit, in einem neuen Job wieder im Berufsleben Fuß zu fassen. Die Absprachen werden jeweils individuell getroffen.

Praktikumsanfragen und Bewerbungen bitte an: praktikum@vagfr.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.