Totmannschalter

Jemand da? – Der Totmannschalter

Er dient der Sicherheit der Fahrer und auch aller Fahrgäste in unseren Stadtbahnen: Der Totmannschalter ist ein Knopf, durch den die Handlungsfähigkeit des Stadtbahnfahrers überwacht wird. In jedem Führerstand aller Straßenbahnen der VAG befindet sich je einer dieser Totmannschalter.

Doch wie funktioniert er? Wird zehn Sekunden lang keine Handlung vorgenommen, also kein Schalter betätigt oder der Sollwertgeber bewegt, gibt der Totmannschalter ein optisches und akustisches Signal ab: Er leuchtet auf und es ertönt ein Warnsignal. Dann hat der Fahrer genau vier Sekunden Zeit, um wahlweise den aufleuchtenden Totmannschalter zu drücken oder eine andere Aktion durchzuführen, wie beispielsweise den Sollwertgeber zu bewegen oder den Fahrtrichtungsanzeiger einzustellen.

Geschieht dies nicht, wird eine automatische Zwangsbremsung durchgeführt, um das Fahrzeug schnell und sicher zum Stehen zu bringen. Solche Zwischenfälle werden aber nicht an die Leitstelle weitergegeben, sondern dienen einzig und allein der Sicherheit im Straßenverkehr. Wäre ein Fahrer aus irgendeinem Grund nicht handlungsfähig, würde er dadurch sämtliche Verkehrsteilnehmer gefährden.

Orange aufleuchtender Totmannschalter im Führerstand einer GT8 N.

Orange aufleuchtender Totmannschalter im Führerstand einer
GT8 N.

Der Totmannschalter findet sich ausschließlich bei schienengebundenen Fahrzeugen, wie unseren Stadtbahnen. Dabei sieht er je nach Fahrzeugtyp leicht unterschiedlich aus. In den neuesten Stadtbahnen, den Urbos, gibt es zusätzlich zum bisherigen Totmannknopf eine Auflagefläche seitlich am T-förmigen Sollwertgeber, auf die der Daumen aufgelegt wird, um die Totmannschaltung wieder zu deaktivieren.

Eine weitere Einrichtung in unseren Stadtbahnen ist die Sicherheitsfahrschaltung, kurz Sifa genannt. Sie ist für die Überwachung der Türen zuständig und stellt sicher, dass alle Türen vor Fahrtantritt geschlossen sind. Wird während der Fahrt eine Tür geöffnet, wird – wie bei der Totmannschaltung – eine Zwangsbremsung veranlasst.

In Verbindung mit der Sifa garantiert die Totmannschaltung eine sichere Fahrt für unsere Fahrgäste.

Der Totmannschalter in den neuen Urbos kann durch Auflage des Daumens auf das Auflagefeld an der rechten Seite des Sollwertgebers deaktiviert werden. Dies funktioniert durch Wärme.

Der Totmannschalter in den neuen Urbos kann durch Auflage des Daumens auf das Auflagefeld an der rechten Seite des Sollwertgebers deaktiviert werden. Dies funktioniert durch Wärme.

 

Alternativ leuchtet in den Urbos auch wie bisher ein Knopf auf, der gedrückt werden kann.

Alternativ leuchtet in den Urbos auch wie bisher ein Knopf auf, der gedrückt werden kann.

Dieser Blogbeitrag wurde von Sabrina Lonek verfasst. Sie ist Praktikantin in der Marketingabteilung der VAG.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.