Allgemein

Die MobilitätsKarte kommt!

Vom Papierticket zur Chipkarte

Ab sofort werden alle Abos des Deutschland-Tickets von Papierfahrscheinen auf die neue RVF-MobilitätsKarte umgestellt. Dies ist eine Vorgabe des Bundes. Der Versand erfolgt ab dem 21. Februar 2024. An den Eigenschaften und Bestimmungen zum Deutschland-Ticket ändert sich nichts. In der Chipkarte sind alle Daten zum Deutschland-Ticket hinterlegt. Die Kontrolle erfolgt dann deutschlandweit kontaktlos. Die MobilitätsKarte ist ab dem 1. März direkt gültig und muss nicht mehr aktiviert werden. Das bisher gewohnte Austauschen der Papierkarten entfällt.

Welche Tarife gibt es auf der MobilitätsKarte?
Alle Abonnements des Deutschland-Tickets: Deutschland-Ticket Abo Erwachsene, DeutschlandTicket Job und Deutschland-Ticket JugendBW. Das Sozialticket der Stadt Freiburg ist ebenfalls auf der E-Chipkarte als Deutschland-Ticket Abo Erwachsene erhältlich (keine Kennung als bezuschusstes Ticket). Zukünftig sollen weitere Fahrschein-Abonnements über die MobilitätsKarte verfügbar sein.

Wie erhalte ich die MobilitätsKarte?
Nach Abschluss des Abos kommt sie pünktlich per Post nach Hause.

Wann erhalte ich die MobilitätsKarte?
Wir verschicken die Chipkarten ab dem 21. Februar an alle Deutschland-TicketAbonnentInnen per Post. Bis die MobilitätsKarte vorliegt, kann der ÖPNV weiterhin mit gültigen Papierfahrscheinen genutzt werden.

Kostet die MobilitätsKarte bei erstmaliger Bestellung etwas?
Nein, nur bei Verlust bzw. Ersatz der MobilitätsKarte fallen Kosten an (s.u.).

Ich habe noch Papierfahrscheine übrig. Was mache ich damit?
Diese werden ungültig und können nach Erhalt der MobilitätsKarte weggeworfen werden.

Was steht auf der MobilitätsKarte?
Auf der MobilitätsKarte steht der Name des Abonnenten/der Abonnentin, eine Kartennummer und die Gültigkeit bzw. Laufzeit der Karte (nicht des Abos!).

Welche Daten sind auf der MobilitätsKarte gespeichert?
In der MobilitätsKarte ist ein Chip verbaut, darauf sind folgende Daten gespeichert: die Tarifdaten (Tarifname, Ticketherausgeber, Kundenvor- und Zuname sowie Geburtsdatum, zeitliche und räumliche Gültigkeit, Wagenklasse), eine Produkt-ID sowie der Vertragspartner und der Produktverantwortliche.

Was kann das Kontrollpersonal beim Prüfen meiner MobilitätsKarte sehen?
Das Kontrollpersonal kann alle auf der MobilitätsKarte gespeicherten Daten einsehen. Der Kundenname ist dabei abgekürzt.

Funktioniert meine MobilitätsKarte auch außerhalb Freiburgs?
Aufgrund des Codes in der Chipkarte kann sie deutschlandweit kontrolliert werden.

Was mache ich bei einer Fahrscheinkontrolle?
Bei einer Fahrscheinkontrolle zeigen Sie die MobilitätsKarte und einen gültigen Lichtbildausweis, Schülerinnen und Schüler einen Berechtigungsnachweis, vor. Die MobilitätsKarte wird dann vom Fahrausweisprüfer kontaktlos ausgelesen.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
VAG Blog