Ein Blick in die Ausbildungswerkstatt: Der Elektroniker

Um Ihnen einen besseren Einblick in unseren Ausbildungsbetrieb zu verschaffen, haben wir den Auszubildenden Stefan Melchin interviewt. Er macht seine Ausbildung zum Elektroniker bei der VAG und befindet sich derzeit im 2. Lehrjahr.

Die praktische Ausbildung in unserer Ausbildungswerkstatt umfasst zunächst das Erstellen und Lesen von Schalt- und Stromablaufplänen, die eigenständige Planung und Ermittlung von Arbeitsschritten mit Hilfe der EDV, die Montage von elektrischen Bauteilen und Baugruppen sowie das Programmieren und das Konfigurieren von Systemen und Sicherheitseinrichtungen. Hinzu kommt später die Prüfung, Inbetriebnahme und Überwachung von elektrischen Anlagen.

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und begleitend findet an 2 Wochen im Monat der Blockunterricht an der Walther-Rathenau-Schule statt.

Wie gefällt dir die Ausbildung bei der VAG?

Die Ausbildung bei der VAG gefällt mir sehr gut, weil sie sehr abwechslungsreich ist und wir alle Abteilungen durchlaufen, wie z.B. die Oberleitung oder Signaltechnik der Straßenbahnen.

Da die VAG ein sehr großer Betrieb ist und eine eigene Ausbildungswerkstatt hat, haben wir die Möglichkeit an verschiedenen Maschinen und Geräten zu arbeiten.

Was ist das besondere an der Ausbildung? Was macht dir am meisten Spaß?

Ich durchlaufe die verschiedenen Bereiche und bekomme dadurch einen guten Überblick über die gesamte VAG.

Welche Aufgabenbereiche gehören zu deinem Alltag?

Es hängt immer von der Abteilung ab, was gerade ansteht. In den einzelnen Bereichen bekommt man viele Verfahren gezeigt und erklärt, anschließend darf man auch mitarbeiten.

Mein Aufgabenbereich in der Ausbildungswerkstatt ist hauptsächlich verschiedene Schaltungen aufzubauen.

Woran arbeitest du gerade?

Momentan arbeite ich an einem Schulprojekt. Es geht darum zu programmieren, zu planen und eine Kransteuerung aufzubauen.

Warum bist du zur VAG gegangen?

Ich war auf der Suche nach einer Ausbildung im Bereich Elektronik und bin zufällig auf die VAG gestoßen. Daraufhin habe ich mich dann auch gleich beworben und war sehr glücklich darüber, weil ich auch direkt eine Zusage bekommen habe.

Was machst du in deiner Freizeit?

In meiner Freizeit mache ich sehr viel Sport, treffe mich gerne mit meinen Freunden und Bücher lese ich auch hin und wieder.

Wie sehen deine Zukunftsvorstellungen aus?

Mein Wunsch ist es erst einmal meine Ausbildungszeit zu verkürzen. Das ist nur möglich, wenn ich sehr gute Schulnoten habe.

Nach der Ausbildung möchte ich im Bereich Elektrotechnik studieren.

Die Freiburger Verkehrs AG bietet außerdem noch folgende Ausbildungsberufe an:

  • Koch/Köchin
  • Industriemechaniker/in mit Fachrichtung Instandhaltung
  • Fachkraft im Fahrbetrieb
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in mit Schwerpunkt Nutzfahrzeuge
  • seit September 2015 Bauzeichner/in

Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen finden Sie auf unserer VAG Internetseite.

Der Beitrag wurde von der Auszubildenden Songül Ilhan verfasst. Sie macht eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei den Stadtwerken Freiburg und verbringt gerade eine Station in der Marketingabteilung der VAG.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.