Welcher Knopf ist der Richtige?

„Schnell, beeil dich, bevor die Tür schließt!“ ruft der gestresste Papa zu seinem Kind. Er hievt den Kinderwagen mit dem neuen Familienzuwachs in die Straßenbahn, das vierjährige Geschwisterkind eilt hinzu. Eine Situation, die man so wohl jeden Tag in unseren Fahrzeugen miterleben kann.

Entspannt aussteigen, auch mit Kinderwagen? Der richtige Knopf macht’s möglich.

Wir wollen euch den Stress nehmen. Denn ihr braucht beim Einstieg nicht hetzen. Der Schlüssel zum entspannten und sicheren Einstieg, auch mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Gepäck, ist die Wahl des richtigen Türknopfs. Für euch ist der Knopf mit Rollstuhl- oder Kinderwagensymbol reserviert. Drückt ihn und die automatische Türschließung wird außer Kraft gesetzt. Erst wenn das Fahrpersonal manuell die Tür freigibt, wird sie wieder schließen. So habt ihr genug Zeit, um in Ruhe einzusteigen.

Wir sitzen alle in der gleichen Bahn

Dieser Tipp gilt auch für alle MitfahrerInnen: Ihr seht jemanden, der Mühe hat, einzusteigen? Erstmal den Knopf für längere Türöffnung drücken, dann gegebenenfalls fragen, ob Unterstützung benötigt wird. Ein weiteres Paar Hände, das mit anpackt, kann so einigen Stress lindern und eine große Hilfe sein.

Ihr braucht Unterstützung beim Einstieg? Dann positioniert euch so an der Haltestelle, dass das Fahrpersonal euch gut sehen kann. So und mit einem Handzeichen könnt ihr den Fahrer oder die Fahrerin auf euch aufmerksam machen. An der zweiten bzw. dritten Tür unserer Stadtbahnen gibt es Rampen, die den Einstieg für RollstuhlfahrerInnen erleichtern. Die Kollegen klappen sie gerne für euch aus.

Mehr Tipps für barrierefreies Mitfahren findet ihr hier im Blog, aber auch in unserer Broschüre „Barrierefrei – Ohne Hindernisse unterwegs.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.